* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



Andrea`s Sockenwelt

* Themen
     Socken 2007
     Socken 2006
     Socken 2005
     Musterdecke
     Topflappen
     Weihnachten 2006
     Weihnachtsknitalong 2005
     Aus dem Alltag

* mehr
     Muster
     Die Strickwütigen
     Verlinken

* Links
     Zauberhexe
     Farbspiele 100
     Wolhalla
     Berliner Tagebuch
     Daystalker Olli
     Elefantenklasse
     Kopfsalat*
     Marions Kristallträume
     Orsi´s Allerlei
     Schillers tolle Tanten



Besucherstatistik





WM-Socken

FERTIG!!!



Größe 36 für Philipp.
Fertig geworden gestern abend.
Da konnte ich heut morgen gleich mit den Topflappen anfangen.


Noch einen schönen 1.Mai
Andrea
1.5.06 14:35


1€-Job?

Gestern war ich bei einem Vorstellungstermin, 20 km von meinem Wohnort entfernt.
Der Beschäftigungsort entpuppte sich als eine alte, stillgelegte Mühle.
10 Uhr, es waren schon 10 Damen und ein Herr anwesend. Einige hatten ihre Bewerbungsunterlagen dabei.
Ein Herr (der Chef) in schlabberigem Pulli und einer Trainingshose kam heraus und stellte sich überschwänglich vor: "Guten Tag! Ich bin Herr ... und freue mich Ihre Bekanntschaft zu machen."
Er erzählte, dass er ein Online-Buchhandel betreibe, Bücher palettenweise aufkaufe, Antiquarien aufkaufe usw. und diesen dann über Internetportale verkaufe.
Eine sehr interessante Tätigkeit, wie ich finde. Ich mag sehr gern alte Bücher und hab nichts gegen körperliche Arbeit. Es hat mir sehr gut gefallen dort.
Gleich zu Anfang sagte er, dass er bis Pfingsten einen Lohn von 1€ pro Stunde zahlen würde. Herr ... erzählte dann weiter, dass er als Ich-AG begonnen hat und er bei Bezug von ALGII doch 200€ mehr zur Verfügung hätte.
Er führte uns duch verschiedene Räume, die teils noch sehr chaotisch aussahen. Angesprochen auf den Lohn, welchen er nach Pfingsten zu zahlen gedenke, konnte er keine konkrete Aussage machen. Er hoffe, dass er bis dahin nicht Konkurs anmelden müsse. Später meinte er, man könne sich auf einen "hauseigenen Tarif" einigen.
Herr ... freute sich überschwänglich über alle Fragen, auf die er positiv antworten konnte. Als dann aber eine Dame sagte, dass sie die Toiletten nicht putzen würde, hat er sie praktisch des Grundstückes verwiesen.
Ich weiß nicht recht, was ich davon halten soll. Wir haben uns dann noch zu fünft (ohne den Herrn ...) unterhalten und überlegt, wie er denn acht Mitarbeiterinnen beschäftigen kann ,wenn das Geld, was der Handel einbringt, gerade mal für ihn und seine Frau reicht.

Meine Rechnung ist ganz einfach:
1€ pro Stunde x 4 Stunden = 4€
20 km x 2 = 40 km
auf 40 km braucht mein Auto 3,2 l Super
3,2 l kosten ca. 4,20€

Da leg ich denn mal eben 20 Cent pro Tag drauf, dass ich da arbeiten darf!?! *kopfschüttel*

Geniesst den schönen Tag, das mach ich jetzt auch!!!
Andrea
3.5.06 10:53


Topflappen fertig



Ich hoffe, man kann erkennen, dass es Fische sein sollen....
Nachtrag: "Kugelfische" sozusagen!
Beim Häkeln ist mir eingefallen, dass ich (soweit ich zurückdenken konnte) erst einen Topflappen gehäkelt hab. In der Schule. Und der war dann trapezförmig

Einen schönen Abend
Bye Andrea
3.5.06 20:34


Guckt doch mal

DA
Da wohn ich!!! Einfach klasse!

Gefunden bei Rainer und der zeigt euch auch, wo er wohnt.

Bye Andrea
4.5.06 11:41


Ausflug mit den Schulkindern

Letzte Woche wurde ich von Marcs Erzieherin angesprochen, ob ich Zeit und Lust hätte, die "Schulkinder" (also die, die diesen Sommer eingeschult werden) auf einem Ausflug zu begleiten. Es sollte mit dem Metronom nach Göttingen in ein Museum gehen.
Heute morgen ging es dann also los. Mit vier Erzieherinnen, 24 Kindern und mit mir
Dort findet gerade eine Ausstellung über Spielzeug aus aller Welt statt. Hauptsächlich war es aber Spielzeug aus "weniger konsumfreudigen Ländern" (darf man das so sagen?), also aus vielen Teilen Afrikas, Südamerikas und Indiens.
Das Spielzeug wie Autos, Lastwagen und Busse sind aus Balsaholz oder aus Draht gebogen. Motorräder und Fahrräder aus F*nta-Dosen und Draht, sehr detailgenau mit Speichen, Gangschaltung, Trinkflaschen usw.
Puppen aus Baumrinden, Bananenblättern oder aus Stoffresten gebunden, mit aufgestickten Gesichtern und Strickkleidchen.
Bälle aus mit Stofffetzen umwickelten Ballons.
Taschen aus Kronkorken, aber auch Häkeltäschchen.
Ein Boing aus zwei zusammengeklebten Flaschen und noch so vieles mehr.
Die Kinder hatten dann noch die Möglichkeit selbst Spielzeug zu basteln. In fünf 80l Mülltonnen war gut sortierter Abfall (sauber natürlich), ein Korb mit Kronkorken und Korken. Ein weiterer Korb mit Stoff- und Filzresten. Ein kleinerer mit Lederresten. Ein Karton mit Papprollen. Auf den Tischen lag das "Handwerkszeug", also Scheren, Nägel, Hammer, Nadeln, Kleber, Klebeband usw., außerdem Draht und Knöpfe und so Kleinkram. Herausgekommen sind bei der Bastelaktion: Schiffe, Flugzeuge, Rasseln und einiges Hochwichtiges für Kinder, wobei den Erwachsenen schon die Fantasie fehlt.
Nach einem kleinen Stadtrundgang sind wir wieder zum Bahnhof gegangen und sind wieder zurück Northeim gefahren. Einige Kinder wurden dort schon von ihren Müttern erwartet. Die anderen (auch Marc und ich) sind wieder zum Kidergarten marschiert.

Ich kann euch sagen, das war echt ein Super-Ausflug, aber ich war so geschafft Meine Füße tun mir immer noch weh *auaaua*.
Ach ja, ich hatte mir extra noch eine Socke angefangen und mitgenommen, aber ich hab es nicht geschafft, sie auszupacken. Also eher ein "passives Zugsocking"

So, nun hab ich genug Tasten gedrückt. Gehe jetzt noch meine Füße schonen....

Bye und schönes Wochenende
Andrea
(ich schau mal, ob ich einen Link zur Ausstellung finde, weil digifieren ja aus "urheberrechtlichen Gründen" verboten ist.)
5.5.06 21:40


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung